Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Wohnen

Westendturm Kassel

Fertigstellung: September 2020
Planungsbeginn: Dezember 2017
BGF: 4.400 m²
Leistung: Objektplanung LP 5
Bauherr: GWH Bauprojekte GmbH

Westendturm Kassel
Neubau eines Wohnhochhauses

In Kassel im Stadtteil Vorderer Westen wurde ein neues Wohnhochhaus errichtet. Der 13-geschossige Neubau sticht mit seiner architektonischen und optischen Gestaltung heraus.

Außergewöhnliche Konstruktion
Der in Passivbauweise angelegte Baukörper mit einer Bruttogeschossfläche von 4440 m2 teilt sich in eine Tiefgarage, ein Erdgeschoss und 11 darüber liegende Wohngeschosse auf. Bei einer abgerundeten Trapezform verfügt das Gebäude über 21 Wohneinheiten. Der gedrehte Baukörper sorgt für die Entstehung eines eindrucksvollen und außergewöhnlichen Erscheinungsbildes. Die großzügig verglaste und in hellen Tönen gestaltete Fassade erzeugt eine offene Atmosphäre im Innenraum sowie ein harmonisches Äußeres. Damit integriert sich der Baukörper optimal in den innerstädtischen Grünzug „Grüne Banane“.

Umfassende Wohnflächen
Im Erdgeschoss befinden sich eine Sondernutzungseinheit, Abstellräume sowie die Eingangslobby, über die die Wohnungen in den Obergeschossen zu erreichen sind. Die ersten zehn Obergeschosse sind jeweils mit zwei Wohnungen ausgestattet, die zwei bis vier Zimmer umfassen und über eine Grundfläche von 92 bis 142 m2 verfügen. Im obersten Geschoss befindet sich eine 242 m2 große Penthousewohnung mit vier Zimmern. Jede Wohnung besitzt über einen überdachten Balkon. Im Erdgeschoss gehen diese westseitig in Terrassenflächen über. In den Obergeschossen umlaufen die Balkone das Gebäude an drei Seiten und sind jeweils von mindestens zwei Seiten der Wohnung aus zugänglich. Die Penthousewohnung verfügt zusätzlich über eine Dachterrasse.

Komplexe Ausführung
Aufgrund der Hanglage des Gebäudes mussten die Be- und Entlüftungskonzepte ausbalanciert werden, wobei die Tiefgarage eine wichtige Rolle spielte. Zudem verfügt der Westendturm über einen Feuerwehraufzug sowie ein spezielles Sicherheitstreppenhaus, um den hohen Brandschutzvorschriften zu entsprechen. Die Fugen zwischen den Balkonen und dem Gebäude mussten eine F90-Widerstandsklasse besitzen. Weiterhin war eine Abstimmung der Wärmedämmung der Wohnungen mit der Technik im Hinblick auf die umlaufenden Balkone sowie deren Entwässerung notwendig.

Fotos: Christian Bierwagen


Weitere Bauwerke aus der Kategorie Wohnen

Zurück zum Seitenanfang