Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Verwaltung

HARTING Espelkamp

Fertigstellung: November 2018
Planungsbeginn: November 2015
BGF: 19.600 m²
Leistung: Objektplanung LP 5
Bauherr: HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp

HARTING Espelkamp
Neubau einer Firmenzentrale mit Logistikzentrums (EDC)

Für die international agierende HARTING Technologiegruppe wurde im ostwestfälischen Espelkamp ein hochmodernes Logistikzentrum errichtet. Bei dem prämierten Objekt war Dälken für die Ausführungsplanung zuständig.

Innovativer Logistikkomplex
Der Entwurf für den Neubau des European Distribution Center (EDC) stammt von dem Büro 3deluxe. Auf einer Fläche von 18.000 m2 wurden neben dem 20 Meter hohen Hochregallager, ein Kommissionierungsbereich für den Warenein- und ausgang, ein Betriebsgebäude mit Werkstätten und ein repräsentativer Verwaltungsneubau errichtet. Der Baukörper der Verwaltung schiebt sich als Querriegel in den stufenförmigen Gesamtkomplex. Großzügige Verglasungen erschaffen im Logistikbereich und in der Verwaltung eine offene und transparente Atmosphäre, die durch weitläufige Außen- und Grünanlagen verstärkt wird.

Vollautomatisierte Prozesse
Das Logistikzentrum glänzt mit seiner Technik und seiner Effizienz. Das Hochregallager bietet auf einer Fläche von 4.500 m2 Platz für 6.900 Paletten und 120.000 Behälter. Unternehmenseigene Technik gewährleistet mittels Barcodes, RFID-Systemen und fahrerlosen Transportsystemen eine vollautomatische Steuerung. Auch im 6.500 m2 großen Kommissionierungsbereich laufen die Prozesse größtenteils automatisiert ab. Für den hohen Automatisierungsgrad wurden ca. 100 km IT-Kabel verlegt und ca. 1000 m Behälterfördertechnik installiert. Knapp 40 km Sprinklerleitungen gewährleisten einen flächendeckenden Brandschutz.

Moderne Arbeitswelten
Der Verwaltungsbereich wurde mit Open-Work-Spaces ausgestattet. Im Querriegel sind auf mehreren Etagen unterschiedliche Arbeitsbereiche angeordnet. Inklusive Outdoorbereich ist dem Verwaltungstrakt eine Kantine für die ca. 200 Beschäftigen im EDC-Komplex angeschlossen. Neben seiner markanten Architektur und dem hohen Digitalisierungsgrad ist das EDC auch nachhaltig konzipiert. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach für die Stromversorgung, der Einsatz von Biomethan und eine Geothermieanlage runden das Gesamtkonzept des EDC ab.

Fotos © a|w|sobott, Nordhorn


Weitere Bauwerke aus der Kategorie Verwaltung

Zurück zum Seitenanfang