Zum Inhalt springen
0

Neubau Rathaus Lage / Lagenser Forum

LAGE NEUBAU RATHAUS DER STADT LAGE

Das neue Rathaus ist ein Meilenstein in der städtebaulichen Entwicklung der Stadt Lage. Mit der Errichtung des LAGENSER FORUMS ist es überzeugend gelungen, das in den 1970er Jahren entstandene City Center im Herzen der Stadt zu revitalisieren.

Teilabriss, Neubau und Umbau kombiniert
An zentraler Stelle steht nun ein modernes Verwaltungsgebäude zur Verfügung, das sich nicht nur durch ein eigenständiges architektonisches Konzept auszeichnet, sondern auch durch einen hohen energetischen Standard. Die komplexe Baumaßnahme umfasste einen Teilabriss, einen Neubau und als dritte Bauphase einen Umbau. Realisiert wurde das Projekt in der sehr kurzen Bauzeit von nur rund 15 Monaten.

Ensemble aus fünf Gebäudeteilen
Im Erdgeschoss sind – nach einer kurzen Umbauphase – weiterhin die bisherigen gewerblichen Mieteinheiten belegt. Im Obergeschoss ist die städtische Bibliothek untergebracht, die verbleibende Restfläche steht als Praxis- oder Büroraum zur Verfügung. Auf dem östlichen Grundstück ist der Neubau des 3-geschossigen Rathauses angeordnet, der in seiner Kubatur bewusst der Kleinteiligkeit der innerstädtischen Umgebung angepasst wurde.
Fünf Gebäudeteile fügen sich mit filigranen Glasbrücken zu einem attraktiven Gesamtensemble zusammen. Im Erdgeschoss bilden Bauteil 2, 3 und 4 mit dem großflächigen, einladenden Bürgerbüro den zentralen Anlaufpunkt der Verwaltung. Insgesamt zeichnet sich das LAGENSER FORUM durch eine helle, freundliche Raumatmosphäre aus.

Natürliche Belüftung und Belichtung aller Räume
Derjenige Teil, der dem Neubau des Rathauses zugewandt ist, erhielt eine neue Fassade, die in ihrer Materialität der Fassade des neuen Rathauses entspricht bzw. ähnelt. Die Trennung der beiden Gebäude erlaubt eine natürliche Belüftung und Belichtung aller Räume in Bestand und Neubau. Zudem bietet dieses Konzept die Möglichkeit, das Bestandsgebäude autark zu betreiben, zu vermieten oder zu veräußern.

Perfekt in das Umfeld eingebunden
Für das äußere Erscheinungsbild sind Materialien gewählt, die sich harmonisch in das innerstädtische Gefüge einpassen: Im unteren Bereich ist die Fassade hell verklinkert, die Obergeschosse heben sich mit weißem Putz ab, die Fenster sind anthrazit gehalten. Die öffentlichen Eingangsbereiche werden seitlich durch ein schräg verlaufendes Wandelement betont, wodurch die Besucher des Rathauses und des Bürgerbüros bewusst in das Gebäude geleitet werden. Reizvoll ist auch die Gestaltung der Dächer, die als asymmetrische Satteldächer mit einer Deckung aus roten Flachziegeln ausgebildet sind.

Durchgängig barrierefreie Zugänge
Der Haupteingang des Rathauses ist dem innerstädtischen Parkplatz zugeordnet, während sich der Haupteingang des Bürgerbüros am neu gestalteten Clara-Ernst-Platz befindet. Eine Durchwegung des Gebäudes von einem Haupteingang zum anderen ist über das Bürgerbüro möglich und betont so die Öffentlichkeit des Rathauses. Alle Bereiche – Gewerbe, neues Rathaus, Wege und Plätze zwischen den Gebäudeteilen – sind barrierefrei zu erreichen.

© photodesign Christian Eblenkamp, Rietberg

Fertigstellung:
Dezember 2017
Planungsbeginn:
März 2016
BGF:
8.715 m²
Baukosten:
11,5 Mio. € nette
Leistung:
Objektplanung LP 2- 5
Bauherr:
List Bau Bielefeld GmbH, Bielefeld

Neubau Bürogebäude Haus M Klinikum, Ludwigshafen
Umbau und Erweiterung Amtsgericht Bünde
Neubau Agnes-Karll-Schule, Frankfurt / Main
Erweiterung Finanzamt, Bünde
Neubau Rathaus Lage / Lagenser Forum