Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Industrie

Technoform Kassel

Fertigstellung: September 2019
Planungsbeginn: Januar 2018
BGF: 13.170 m²
Leistung: Objektplanung LP 5
Bauherr: Technoform Bautec Kunststoffprodukte GmbH

Technoform Kassel
Neubau einer Produktionsstätte mit Verwaltungs- und Lagerflächen

Für die international agierende Technoform Gruppe wurde in Kassel eine moderne Produktionsstätte errichtet, um spezialisierte Isolierpofile aus Kunststoff herzustellen. Für die „Future Factory“ haben wir die Ausführungsplanung im Bereich Architektur übernommen.

Vielfältiger Betriebsstandort
Im neuen Gewerbegebiet Niederzwehren in Kassel wurde ein rechteckiger zweigeschossiger Gebäudekomplex mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 13.000 m2 realisiert, der in die Bereiche Produktion, Lager und Verwaltung unterteilt ist. Als Fassadenmaterial wurde ein gekantetes Aluminiumblech gewählt und in drei unterschiedlichen Breiten ausgeführt. Dieses wurde vertikal verlegt sowie untereinander versetzt, um abwechslungsreiche Schattenwirkungen zu erzeugen. Ein Schwerpunkt der Ausführungsplanung waren die optische Integration von Belüftungsfenstern im Produktionsbereich sowie die Realisierung von durchgehenden Fensterbändern im Eingangsbereich und im zweigeschossigen Verwaltungstrakt. Neben Teilen der Gebäudetechnik sind auf dem Dach nach Norden gerichtete Oberlichter für optimale Lichtverhältnisse angeordnet.

Hocheffiziente Gebäudetechnik
Die TGA-Abteilung von Technoform entwickelte auf Basis von thermischen Gebäudesimulationen ein komplexes Kälte- und Klimatechniksystem, um einen 24-Stunden- Schichtbetrieb der Produktion zu gewährleisten. Die Simulationen wurden durch Berechnungen während der Ausführungsplanung ergänzt. Gleichzeitig wurden die zahlreichen Leitungen in das architektonische Gesamtkonzept integriert. Im Ergebnis werden Wärmelasten von 700 kW ohne hohen Energieaufwand mit Hilfe der natürlichen Belüftung aus der Halle abgeführt. Die Speicherung von Produktionskälte in den unterirdischen Tanks mit 30 m3 Volumen garantierten einen durchgehenden Produktionsbetrieb. Mithilfe der Abwärme einer Mikrogasturbine wird dafür Absorptionskälte gewonnen. Die insgesamt benötigte Kälteleistung von 1.200 kW wird durch drei zusätzlich installierte Kompressionskältemaschinen vollständig erreicht. Für die Medienversorgung der Produktion und der Gebäudetechnik liefert eine Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage knapp 200 kW Strom.

Eigenständiger Verwaltungstrakt
Der zweigeschossige Bürokomplex unterstützt die internationalen Vertriebsstrukturen des Tochterunternehmens. Auf einer Fläche von 1.200 m2 reihen sich Großraumbüros, Besprechungs- und Multifunktionsräume aneinander. Eine optimale Akustik und Reduktion des Produktionsschalls wird durch Akustiklamellen, -baffeln und spezielle Wand- und Deckenverkleidungen erreicht. Bei der Ausführung der Innenräume wurde auf einen minimalistischen Charakter Wert gelegt. Eine Kantine für die Mitarbeiter rundet den komplexen Betriebsstandort ab. Im Außenbereich wurden Stellflächen für die knapp 240 Mitarbeiter sowie eine Beladungsstation im Lagerbereich angeordnet.

Fotos © Dennis Neuschäfer-Rube


Weitere Bauwerke aus der Kategorie Industrie

Zurück zum Seitenanfang