Zum Inhalt springen
0

Erweiterung Hochregallager QVC, Hückelhoven

Das kontinuierliche Wachstum des Fernsehverkaufssenders QVC erforderte eine Erweiterung des bestehenden Hochregallagers mit ca. 35.000 Palettenplätzen um ein zweites Hochregallager mit einer Kapazität von ca. 40.000 Palettenplätzen. Das Hochregallager wurde als freitragende Stahlsilokonstruktion auf einer Grundfläche von ca. 7.500 m² mit einer Gebäudehöhe von ca. 38 m realisiert. Besondere Anforderungen bestanden an die brandschutztechnische Abtrennung der Hochregallagererweiterung. Die engen Platzverhältnisse erforderten eine Brandwandkonstruktion mit möglichst geringem Querschnitt. Konzipiert wurde eine 40 m hohe frei tragende Stahlbetonbrandwand, bestehend aus Einzelelementen in Schottenbauweise. Der Querschnitt der Brandwand und die Bauzeit konnten deutlich reduziert werden. Ergänzende Maßnahmen wie die Erweiterung von Funktions- und Technikbereichen sowie erforderlichen Wechselbrücken- und Mitarbeiterstellflächen gehörten zum Leistungsumfang.

Fertigstellung:
Februar 2006
Planungsbeginn:
Oktober 2004
BGF:
7.500 m²
Baukosten:
3 Mio. €
Leistung:
Generalplanung, ARGE Hückelhoven GbR
Bauherr:
QVC eDistribution Inc. & Co. KG, Düsseldorf

Neu- und Umbau Fertigwarenlogistik Follmann & Co., Minden
Erweiterung und Umbau Edaka-Markt, Tannenburgstraße, Osnabrück
Neubau Betriebsstandort Fine Decor, Bielefeld
Neubau Geschäftshaus Große Hamkenstraße, Osnabrück
Neubau Betriebsgebäude BTG, Bocholt
Neubau Quartier an der Bachmühle, Mosbach
Neubau Road Transit HUB TNT, Hannover
Neubau Logistikzentrum KNV, Erfurt
Erweiterung Logistikzentrum QVC, Hückelhoven
Neubau Arneken Galerie, Hildesheim
Neubau Hochregallager und Versandgebäude Erwin Müller Group, Wertingen