Zum Inhalt springen
0

Neubau Innovations- und Technologiezentrum Isringhausen, Lemgo

Die Firma Isringhausen ist der internationale Marktführer für die Entwicklung und Fertigung innovativer Sitzsysteme für Nutzfahrzeuge sowie technischer Federn. Am Unternehmensstandort in Lemgo wurden neue Büroflächen für 220 Mitarbeiter geschaffen. Das Bauvorhaben umfasste den Neubau eines 4-geschossigen Bürogebäudes sowie die Entkernung und den Umbau eines bestehenden 4-geschossigen Baukörpers mit nicht mehr zeitgemäßen Großraumbüros. Neubau und Umbau wurden in den einzelnen Geschossebenen großzügig und hell als Open-Space-Landschaften ohne Raumunterteilungen konzipiert. Die Fassaden im Neubau sind als bodentiefe Pfosten-Riegel-Fassaden mit größtmöglicher Transparenz gestaltet. Das oberste Geschoss im Neubau setzt als Staffelgeschoss einen vertikalen optischen Abschluss. Ein Eingangsportal am Bestandsgebäude unterstreicht die Bedeutung der Firmenzentrale. Betritt der Besucher hier das Gebäude, so wird er in einem 3-geschossigen, hellen und im Dachbereich verglasten Atrium empfangen.

Fertigstellung:
Juli 2008
Planungsbeginn:
September 2006
BGF:
5.200 m²
Baukosten:
keine Angabe
Leistung:
Objektplanung LP 2 - 5
Bauherr:
Isringhausen GmbH & Co. KG, Lemgo

Neubau Verwaltung Stadtwerke Lemgo
Neubau Verwaltung mit Hallen Sumitomo, Wolfsburg
Neubau Bürogebäude Krick, Bad Oeynhausen
Neubau Bürogebäude DÄLKEN, Georgsmarienhütte
Neubau Büro- und Lagergebäude DONG Energy, Norddeich
Erweiterung Verwaltung TÜV Nord, Hamburg
Neubau Innovations- und Technologiezentrum Isringhausen, Lemgo
Errichtung Mobile Offices QVC, Düsseldorf
Erweiterung Verwaltung Follmann & Co., Minden
Neubau Prüf- und Innovationszentrum und Werk II Hautau, Helpsen