Zum Inhalt springen
0

Umbau und Nutzungsänderung eines Büro- und Geschäftshauses in ein Ibis Budget Hotel und Ladeneinheiten, Osnabrück

In prominenter Lage gegenüber dem Osnabrücker Hauptbahnhof wurde ein städtebaulich interessantes, leer stehendes Gebäudeensemble mit Büronutzung und Einzelhandel aus den 60er-Jahren kernsaniert. In einem intensiven Entscheidungsprozess wurde mit der Accor Hospitality Germany GmbH ein tragfähiges Umnutzungskonzept für ein Ibis Budget Hotel gefunden. Nach erfolgreichem Umbau sind 145 Zimmer um einen innen liegenden zentralen Erschließungskern realisiert worden. Die Umsetzung der baulichen Standards des Betreibers, insbesondere bezüglich Schall- und Wärmeschutz, sowie die hohe Qualität der technischen Gebäudeausrüstung stellten besondere Herausforderungen an Planung und Realisierung dar. Die vorgehängten Bestandsfassaden aus Stahl und Glas wurden zurückgebaut und durch massive Außenwände ersetzt. Die zentrale Lage am Bahnhofsvorplatz wird mit einer hochwertigen Fassadengestaltung gewürdigt. Die Maßnahme wurde durch zwei Ladeneinheiten im Erdgeschoss ergänzt.

Fotos: photodesign Christian Eblenkamp, Rietberg

Fertigstellung:
März 2014
Planungsbeginn:
Juni 2011
BGF:
5.850 m²
Baukosten:
6,8 Mio. € netto
Leistung:
Generalplanung LP 3 - 8
Bauherr:
S & R Projektgesellschaft Möserstraße GmbH, Ascheberg

Umnutzung und Sanierung Restaurant Gänsweid, Wertingen
Umnutzung und Sanierung Restaurant Lotter Leben, Osnabrück
Umbau und Nutzungsänderung eines Büro- und Geschäftshauses in ein Ibis Budget Hotel und Ladeneinheiten, Osnabrück
Erweiterung Hotel Hanseatic, Göhren auf Rügen